Von Fell zu Fell (Ebook)

6,00 € pro Stück

Von Fell zu Fell - Fa(e)lle aus der Praxis einer (Tier)Psychologin

Wann immer Menschen uns kontaktieren, lautet der erste Satz meist: Ich habe einProblem mit meinem Hund...Oft sind diese Leute dann schon von Hundetrainer zu Hundetrainer, von Tierpsychologe zu Tierpsychologe gezogen. Ich weiß wirklich nicht, warum dieMenschen erst dann zu uns kommen, wenn alle anderen sogenannten Methoden versagt haben. Wie dem auch sei, bereits nach diesem ersten Satz könnte ich 90 % der Hilfesuchenden bereits sagen, dass sie kein Problem mit ihrem Hund haben, sondern eines mit sich oder ihrer Umgebung. Also ein Problem mit sich selbst. Das tue ich natürlich nicht, es wäre psychologisch falsch. Also höre ich mir genau an,was an dem jeweiligen Hund alles falsch ist, was der jeweilige Hund alles falschmacht und oft auch, wie schlimm der jeweilige Hund ist. Unwillkürlich frage ich mich dann, warum dieser Mensch überhaupt einen Hund adoptiert hat und werde dann meist schnell eines Besseren belehrt (man soll eben keine Vorurteile haben). Im Laufe des Gesprächs komme ich dann immer wieder darauf, dass dieser arme Mensch eigentlich alles richtig machen wollte und nur die falschen Bücher gelesen, die falschen Leute gefragt, die falschen Trainer aufgesucht und die falschen Tierpsychologen konsultiert hat. Der Hundemensch vor mir ist also auch nicht schuld – oder doch? Die Menschen, die zu uns kommen, erwarten dann in der Regel, dass sie nun langfristig an ihrem Hund arbeiten müssen oder etliche Trainingsstunden absolvieren müssen – bis wir ihnen dann nach dem ausführlichen Gespräch zeigen, wie schnell das geht und wie einfach das alles eigentlich ist. Von einigen der am häufigsten vorkommenden „Probleme“ und denentsprechenden „Therapien“ handelt dieses Buch, aber auch schon ein wenig davon, warum Probleme entstehen und wie einfach man die oft vermeiden kann, wenn man nur ein wenig an sich selbst arbeitet.

Format: PDF (auch zum Ausdrucken)

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer

Newsletter

Please enable the javascript to submit this form