West­ern Reiten, Horse­man­ship, Pos­i­tive und Neg­a­tive Ver­stärkung im Pfer­de­train­ing sind ebenso in Mode wie Bodenar­beit und Clickertraining.

Schaut man jedoch mal genauer hin, haben alle die genan­nten Begriffe eines gemein­sam: sie ignori­eren das Wesen des Pfer­des und einige davon sind nicht ein­mal frei von Gewalt.

Es gibt einen spielerischen Weg, einen Mit­tel­weg, um dein Pferd zu trainieren, dein Pferd zu reiten oder ein­fach nur mit deinem Pferd zu sein — ohne Rupfen am Zügel oder an der Longe, ohne Peitsche und ohne das Pferd ständig zu treten oder sonst­wie zu malträtieren.

Imag­i­na­tives Spiel fördert eine gesunde geistige und soziale Entwick­lung, es ist die Basis für das Ler­nen wesentlicher Leben­skom­pe­ten­zen, enge Bindun­gen und erfol­gre­iche Part­ner­schaften mit ihren men­schlichen Partnern.

Wir ermuti­gen Pfer­delieb­haber, ihren Instink­ten zu ver­trauen, um weg von vie­len der zweifel­haften Train­ing­spro­dukte und –dien­stleis­tun­gen auf dem Markt zu bleiben.

Hier ist sie — die spielerische Art des Train­ings — vom Boden bis in hohe Klassen. Es liegt allein an Dir, ob Du wie gehabt weit­er­ma­chen willst oder ob Du echte Part­ner­schaft mit Deinem Pferd willst.

Bei uns sind Pferde und Pfer­dear­tige wie Esel, Mulis — alle Alterk­lassen und Rassen her­zlich willkommen.

Wir ken­nen und lieben Gangpferde aller Rassen und arbeiten spielerisch mit ihnen, um so stress– und angst­frei die besten Fähigkeiten zu fördern.

Zeit spielt bei uns keine Rolle — jedes Tier erhält genau die Zeit, die es braucht.


Lerne Dein Pferd so zu behan­deln, dass Eure Beziehung auf gegen­seit­igem Respekt, Ver­trauen und Liebe beruht.

Dazu brauchst Du keine Peitsche oder son­stige Hil­f­s­mit­tel. Lerne, Dein Pferd und sein Ver­hal­ten verstehen.

Werde ein echter Horseman

Lass Dir von Profi-​Trainern

im Bere­ich West­ern und Gangpferde

mit

authen­tis­chem Western-​Background

den Weg zeigen




Warenkorb

No prod­ucts in the cart.

Dhar­ma­Wolf Ein­nah­men kom­men immer dem OSIRI Pro­jekt und dadurch direkt den OSIRI Hun­den zu Gute!